Kurzes Workout für Vielsitzer – 2

Kurzes Workout für Vielsitzer – 2

Wie im letzten Blog Artikel vom 15.6.2020 angekündigt, gebe ich zum nächsten kurzen Büro-Workout die Erklärung, was als Ausgleich zum vielen Sitzen wichtig ist:

  • Muskuläre Dysbalance ausgleichen: die hinteren Muskelpartien sind geschwächt, die vorderen Muskelpartien verkürzt.
  • Oft ist der verkürzte Hüftbeuger ein Grund für Schmerzen im unteren Rücken, im Bereich der Lendenwirbelsäule.
  • Als Konsequenz daraus sollen hintere Muskeln wie Gesäß und Rücken gestärkt werden und vordere Muskeln wie Brust und Hüftbeuger gedehnt werden.
  • Wichtig ist auch, dass die Stützmuskulatur (vor allem rund um die Wirbelsäule und die tiefliegenden Bauchmuskeln) gestärkt werden.
  • Außerdem sollen auch Rotationsbewegungen im Oberkörper eingebaut werden – Bewegung der Wirbelsäule in alle Richtungen fördert die Beweglichkeit der Bandscheiben.

Hier ist die zweite kurze Routine, die du auch ein- bis zweimal am Tag einbauen kannst oder mit der anderen Routine abwechseln kannst:

  • Gesäß vom Sessel abheben, auf Hände gestützt, Ellbogen abbiegen und Körper nach unten führen, wieder hoch – 10 WH

Die Übungen im folgenden Block jeweils 10 Sekunden halten

  • rechten Fuß über linkes Knie legen, rechtes Knie leicht nach unten drücken
  • rechtes Bein über linkes Knie legen, Oberkörper zur rechten Seite drehen, dabei mit linker Hand am rechten Knie nachziehen
  • Seite wechseln

  • Royal Dancer. Rechten Fuß mit rechter Hand nehmen und hinter dem Körper das Bein hochziehen und halten, Oberkörper leicht nach vorn beugen (Brust und Hüftbeuger dehnen)
  • Bein wechseln

  • Trocken-Langlaufen, abwechselnd rechtes und linkes Bein zurückstellen und gegengleichen Arm nach oben mitschwingen – 20 sec

Viel Spaß beim Bewegen!

Schreib mir, welche Routine dir besser gefällt!

Schreibe einen Kommentar