Tipps für GründerInnen

Tipps für GründerInnen

Vielleicht habt ihr meinen Blog Artikel zum Thema Expatriates gelesen, dass ich in den ersten Monaten in Malta ungefähr sieben Kilos zugenommen habe! Ja, richtig gelesen!! Das war sehr schockierend! Dafür hat es mehrere Gründe gegeben: ich habe kaum Sport gemacht (davor war ich ja nebenberuflich als Fitnesstrainerin beschäftigt), der Aufbau der Bank war sehr arbeitsintensiv und ich hatte auch kaum Zeit (und leider auch nicht das Insider Wissen), mir gesundes Fast Food zu besorgen.

Genauso arbeitsintensiv ist die Gründung eines Unternehmens. Auch damit habe ich Erfahrung, aber diesmal muss ich arbeitsbedingt trainieren, somit fällt schon mal die Gefahr weg, dass ich mich zu wenig bewege.  Aber leider geht es nicht allen GründerInnen so wie mir.

Welche Herausforderungen stehen GründerInnen gegenüber?

  • Wir stehen unter Druck.
  • Unsere persönlichen Interessen (wie z.B. Sport machen) werden unseren professionellen hintangestellt.
  • Wir essen leider oft schnell und überhastet, und oft eben auch wenig Gesundes.
  • Die Zeit soll also generell für die Entwicklung unseres Unternehmens investiert werden als in unsere Gesundheit.

Ich möchte dich mit ein paar Tipps unterstützen, damit du trotz Gründung nicht auf dein persönliches Wohlbefinden vergisst:

  • Kurze Meditation gleich nach dem Aufwachen oder unmittelbar vor dem Einschlafen. Es gibt einige Apps oder Youtube Kanäle mit kurzen geführten Meditationen zu vielen Themenbereichen.
  • Eine To-Do-Liste für den nächsten Tag vorbereiten und am Ende des Tages durchschauen, ob man seinem Ziel einen kleinen Schritt näher gekommen ist.
  • Den persönlichen Interessen (sei es Sport, Lesen) die Zeit geben, die sie verdienen – einen Kalendereintrag machen, genauso wie einen Geschäftstermin.
  • Meal Planning, d.h. Essen für die nächsten 7-14 Tage vorplanen und wenn möglich teilweise vorkochen. Eine Suppe oder ein Gulasch kann man auch noch am nächsten Tag essen. Da gibt es sehr viele Tipps – diesem Thema werde ich einen eigenen Artikel widmen!
  • Auch mal abschalten und Energie aufladen – ein Vollbad, ein Spaziergang an der frischen Luft.  Unser Körper benötigt Zeit zur Regeneration!

Was deine sportlichen Interessen betrifft, kann ich dir als Personal Trainerin mit Rat zur Seite stehen! Als Personal Trainerin komme ich auch zu einem von dir vorgeschlagenen Trainingsort (dein zuhause, dein Büro, ein Park in deiner Nähe). Das erspart dir den Anfahrtsweg und Zeit. Ich kann dir aber auch nur einen Trainingsplan erstellen und du trainierst alleine, natürlich nach einem Erstgespräch, nach einem ersten Screening, damit der Plan deinen Bedürfnissen entspricht, aber auch deinem körperlichen Fähigkeiten angepasst ist.

Schau dir mal meine Pakete an…. Weil Feelgoodtraining Bewegung in dein Leben bringt!

Schreibe einen Kommentar